Telefon: +49 (0) 25 52 / 63 95 - 0

Linienübersicht

  
 zum Vergrößern Bild anklicken

unterschiedliche Randsreifenzerkleinerer, Einwellenzerkleinerer und Vorbrecher
 
 
 
 

Einwellenzerkleinerer (EWZ)

Der Einwellenzerkleinerer dient dazu, Mineralwollreste und unkaschierte Mineralwollplatten zu zerkleinern und anschließend, über die Absauganlage, z.B. der Recyclinganlage zuzuführen. Dabei werden die Mineralwollreste und unkaschierten Mineralwollplatten über den Einlauf von Hand in das Gehäuse des Einwellenzerkleinerers eingebracht. Im Gehäuse wird die Mineralwolle zwischen einem Rotor mit Abschlägern und einem feststehenden Sichelrost zerkleinert. Durch varierieren des Sichelrostes kann die Größe des Endmaterials beeinflusst werden. Das zerkleinerte Material wird durch einen Luftstrom, der durch eine Absauganlage erzeugt wird, z.B. zur Recyclinganlage transportiert. Dieser kann durch einen Schieber am Falschluftstutzen einreguliert werden.
 

Merkmale

  • Zerkleinerung von unkaschierten Mineralwollplatten und Minerawollresten in der Mineralwoll produzierenden Industrie
  • Material: Glaswolle, Steinwolle
  • Rohdichte bis max. 200kg/m³

 

Baugrößen
1600
1400
800
Aufabematerial

 

Breite

Gewicht

1200 mm

bis 260kg

1000 mm

 

600mm

 

Durchsatzleistung  bis 3.000kg/h    

 

Vorteile

  • durch verschleißfeste Konstruktion wird eine hohe Standzeit erreicht
  • Größe variierbar
 

Bilder

 

 

Vorbrecher mit Einzugsvorrichtung

Der Vorbrecher dient dazu, kaschierte Mineralwollplatten zu zerkleinern und über die Absauganlage z.B. einer Recyclinganlage zuzuführen. Dabei werden die kaschierten Mineralwollplatten über den Einlauf von Hand in das Gehäuse des Vorbrechers eingebracht. Im Gehäuse wird die Mineralwolle über eine Förderspirale in Richtung Aufreibkopf gefördert und dabei zwischen Schnecke und Mahlleisten grob vorzerkleinert. Das vorzerkleinerte Material wird zusammengepresst und im Aufreibkopf zwischen Aufreibflansch und Aufreibscheibe zermahlen. Durch variieren der Aufreibscheiben kann feines Mehl oder Flocken hergestellt werden. Das zerkleinerte Material wird durch einen Luftstrom, der durch eine Absauganlage erzeugt wird, z.B. zur Recyclinganlage transportiert. Dieser kann durch einen Schieber am Falschluftstutzen einreguliert werden.
 

Merkmale

  • Zerkleinerung von kaschierten Mineralwollplatten in der Mineralwoll produzierenden Industrie
  • Material: Glaswolle, Steinwolle
 
  • Rohdichte
 

   

Baugrößen

1600
1400
800
Aufabematerial

 

Breite

Gewicht

1200 mm

bis 260kg

1000 mm

 

600mm

 

Durchsatzleistung  bis 3.000kg/h    

 

Vorteile

  • durch verschleißfeste Konstruktion wird eine hohe Standzeit erreicht
  • Größe variierbar
 

Bilder

 

 

 

Randstreifenzerkleinerer (RSZ)

Der Randstreifenzerkleinerer dient dazu, die abgetrennten Randstreifen von der Mineralwollbahn aufzunehmen, zu zerkleinern und anschließend, über eine Absaugung, der Recyclinganlage zuzuführen. Dabei wird der abgetrennte Randstreifen über den Einzugkasten in das Gehäuse des Randstreifenzerkleinerers eingesaugt. Dies geschieht mit Hilfe der permanenten Absaugung, die dem Randstreifenzerkleinerer nachgeschaltet wird. Die Saugleistung am Einlauf kann mit einem Schieber am Einzugskasten reguliert werden. Im Gehäuse werden die Randstreifenabfälle zwischen einem Rotor mit Abschlägern und einer Reihe feststehender Sicheln vorzerkleinert. Das zerkleinerte Material wird durch die Absaugung zur Weiterverarbeitung aus dem Randstreifenzerkleinerer hinausgefördert.
 

Merkmale

  • Zerkleinerung von Randstreifen in der Mineralwoll produzierenden Industrie
 

Vorteile

  • Geeignet für Steinwolle und Glaswolle
  • hohe Standzeiten durch verschleißfeste Konstruktion
 

Bilder